Drei JSV Judoka waren am Samstag, den 26.1.2019, in NRW aktiv. Während Alexander Middeke in Bochum beim Kreis-Einzelturnier kämpfte, trat Robert Eckler, Philipp Henke in Arnsberg ebenfalls beim Kreis-Einzelturnier an. Alexander Middeke kämpfte in der Gewichtsklasse (+100kg). In seiner Gruppe waren insgesamt zwei Gegner. Bei seinem ersten Kampf konnte er den Gegner Stefan Kunze dominieren und auch mit seinem Spezialwurf Tani-o-Toshi (Seiten-Opfer-Wurf) werfen und erhielt einen Ippon. Der zweite Kampf war gegen Julian Becker. Julian konnte Alexander in eine Ecke der Kampffläche drängen. Alexander versuchte noch auszuweichen um keinen Strafpunkt (Shido) zu kassieren. Dabei setzte Julian einen „Goshi Guruma“ an, der aber missglückte. Alexander verlor beim Wurfansatz das Gleichgewicht und wurde in einen Haltegriff (Kesa Gatame) genommen. Nach 10 s siegte schließlich Julian und bekam den Ippon. Alexander erreichte den 2. Platz.
Philipp Henke gelang es in seiner Gruppe sich gegen zwei seiner drei Kontrahenten durchzusetzen. Im dabei eingesetzten System kämpften alle Wettkampfteilnehmer gegeneinander, um im Anschluss die Kämpfe miteinander zu vergleichen und die Platzierungen vergeben zu können. Bei seinem ersten Kampf gegen Fabian Rollwagen warf Henke ihn mit einem Wurf nach hinten auf den Rücken. Obwohl Rollwagen hartnäckig gekämpft hat, ging damit der Sieg an Henke. Das zweite Match für den Lippstädter ging gegen Matthias Gedig. Die zwei Gegner hatten einen kurzen aber schönen Kampf, der ebenfalls Bodentechniken beinhaltete. Gedig zeigte sich jedoch Henke gegenüber überlegen und entschied den Kampf für sich. Seinen dritten Kampf bestritt Henke gegen Anton Poljankin. Die beiden gingen gelassen in den Kampf und steigerten sich bis zum Ende in einem spannenden Austausch von Wurfansätzen. Henke gelang es schließlich den Kampf mit einem inneren Schenkelwurf für sich zu entscheiden, indem er den Wurf nach und nach stärker zog, bis Poljankin sich nicht mehr halten konnte und auf den Rücken fiel. Mit diesem letzten Sieg sicherte Henke sich den zweiten Platz hinter Gedig. Rollwagen und Poljankin teilten sich den dritten Platz. Robert Eckler nahm ebenfalls in der Gewichtsklasse -66 Kg. Er musste sich gegen drei Teilnehmern durchsetzen.  Bei seinem Ersten Kampf gegen Jan Steinacker dominierte er den Kampf. Es gelang ihm seinen Gegner aus der Kampffläche zu drängen. Dabei verlor der Gegner das Gleichgewicht und so konnte Eckler diesen Kampf durch einen Ippon gewinnen. Beim zweiten Kampf gegen Lukas Eilebrecht sah es leider nicht so gut aus. Er konnte Robert zu sehr dominieren und hat ihn mit einem Ippon seoi nage werfen. Dennoch erreichte Eckler einen dritten Platz.
.Judo wird regelmäßig Montags und Donnertags in der Sporthalle der Hedwigschule trainiert. Für Senioren findet es von 19:30 – 21:00 Uhr statt.
Weitere Infos unter: www.jsv-lippstadt.de