Willkommen auf unserer Informationsseite und vielen Dank für Ihr Interesse an unserem Verein.

Der Judo-Sportverein Lippstadt e.V. wurde 1966 gegründet und wurde auch sofort Mitglied im Deutschen Judo-Bund.

Der Verein hat die Aufgabe, Budo-Techniken (Judo, Taekwondo, Ju-Jutsu, Tai-Chi u.a.) im weitesten Sinne zu pflegen und zu ihrer Verbreitung als Sport durch geeignete Maßnahmen beizutragen. Insbesondere will er die Ziele des Sportes in die Kreise der Jugend tragen und die ihm anvertrauten Jugendlichen durch sportliche Betätigung fördern. Der Verein verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke.

 

Über die Jahre hinaus wurde das Sportangebot Judo um die Sportarten Ju-Jutsu, Taekwondo, Tai-Chi, Kickboxen, Capoeira und Aikido erweitert. Unser zielgruppenorientiertes Training, Judo 40 plus-minus und die Kindergruppe 5-7 Jahre SPIELERISCH MUTIG ergänzen das Angebot. Rund 400 Vereinsmitglieder zählt der Verein im Jahr 2020. Alle Mitglieder profitieren von einem einheitlichen Vereinsbeitrag, welcher es ermöglicht in jeder Abteilung Sport zu treiben.

 

Neben dem höchsten Gut eines Vereins, den Mitgliedern, legen wir besonderen Wert auf ausgebildete und engagierte Trainer. Eine Trainer-Ausbildung, die regelmäßigen Weiterbildungen, ein tadelloses Erweitertes Führungszeugnis und eine Erste-Hilfe-Ausbildung für Ersthelfer sind die Voraussetzungen, um ein Kampfsporttraining verantwortungsvoll leiten zu können.

Geführt wird der Verein durch den geschäftsführenden Vorstand und den erweiterten Vorstand. Ein vom Vorstand unabhängig wirkender Ehrenrat, der aus langjährigen und verdienten Vereinsmitgliedern besteht, ergänzt den von den Mitgliedern gewählten Vorstand ideal.

 

Die gewählte Jugendvertretung ist mit ihrer Jugendordnung ein wichtiger Bestandteil des Vereins. Die Jugend des Judo-Sportverein Lippstadt e.V. führt und verwaltet sich selbständig und entscheidet über die Verwaltung der ihr zufließenden Mittel.

Bestehende Kooperationen:

Kampfkunst und Kampfsport in der 5. und 6. Klasse – diesem Ansatz hat sich die Kooperation zwischen dem Judo-Sportverein Lippstadt e.V. und dem Evangelischen Gymnasium verschrieben. Alle Schüler*innen der Unterstufe können in den Teamprojekten des Ganztages für ein halbes Jahr lang ein Angebot des JSV kostenlos nutzen. Die Teilnahme ersetzt den Teamprojekte-Unterricht in der 8. und 9. Stunde. Alle Teilnehmer*innen können also einmal pro Woche eher nach Hause gehen und trotzdem neue Sportarten ausprobieren.

Für eine Schulkooperation und so auch Bildungspartner NRW zu werden, muss sich ein Verein qualifizieren und die Trainer Leistungs- und Qualifikationsnachweise (Trainerausbildung, Erste Hilfe Nachweis, Gesundheitsbelehrungen, Führungszeugnis) erbringen. Dazu musste man völlig neue Wege gehen. So neu, dass selbst Vertreter der Deutschen Sportjugend des Landessportbundes NRW interessiert nach Lippstadt schauen.

Durch eine Kooperation mit HELLA IN MOTION, ist der Judo-Sportverein Lippstadt e.V. in das betriebseigene Sport- und Gesundheitsprogramm des Unternehmens aufgenommen worden. Ausgewählte Kampfsportarten können von Mitarbeiter*innen und deren Familienangehörigen in Kursform genutzt werden.