IMG_0

Die westdeutsche Kata-Meisterschaft im Judo findet dieses Jahr in Lippstadt statt. Gleich vier Sportkameraden aus dem Judosportverein Lippstadt werden daran teilnehmen.

 

Peter Wibberg mit Sebastian Niehaus und Wolfgang Secci mit José Ponce müssen in der Judo Kata-Disziplin als Paar zusammenarbeiten und sich nicht als Gegner gegeneinander messen. Es gibt 5 Wettkampfkatas die auch international ausgetragen werden.  In diesen Katas muss man die Prinzipien des Judos in genau festgelegten Techniken und Bewegungsabläufen bestmöglich demonstrieren. Schon minimale Abweichungen von dem Idealbild führen zu Punktabzügen durch die Wertungsrichter, die unabhängig voneinander jede einzelne Bewegung genau beurteilen und somit unter Umständen das Aus vom Traum auf das Siegerpodest bedeutet.

 

Alle vier Wettkämpfer haben schon Wettkampferfahrungen sammeln können. Peter Wibberg mit seinem Partner Sebastian Niehaus, konnten auf den vergangenen deutschen Kata-Meisterschaften in Erlangen einen sehr guten dritten Platz vorweisen. Wolfgang Secci und sein Partner José Ponce haben im vergangenen Jahr bei den landesoffenen Kata-Meisterschaften in Bonn einen zweiten Platz erringen können. Bei den ersten internationalen deutschen Kata-Meisterschaften in Hamburg konnten beide Sportler ebenfalls einen sehr guten zweiten Platz erreichen.

 

In der 5. Wettkampfkata nähmlich der Koshiki no Kata werden alle vier Judoka aus dem Judosportverein Lippstadt starten. Dort müssen sie die Tradition der alten Samurai, die nach einem eigenen Ehrenkodex und unter ihrer schweren Körperrüstungen gekämpft haben, vorführen. Das heißt schwerfällige Bewegungen hervorgerufen durch das Gewicht der Kampfbekleidung der edlen Samurai werden simuliert. Dazu werden aber die Wettkämpfer viel leichtere Judoanzüge tragen. Auch Würfe, die dazu dienten den Gegner auf den Boden nieder zu strecken und ihn kampfunfähig zu machen, müssen dargestellt werden. Die damaligen Krieger haben ihre Kampftechniken bis aufs äußerste ausgeführt. Jeder kleine Fehler führte unter Umständen zum Tod. Soweit wird es bei den westdeutschen Kata-Meisterschaft in Lippstadt nicht kommen. Es sollen die Schlüsselbewegungen ungefährlich dargestellt werden und nur erahnen lassen, wozu man in der Lage gewesen wäre.

 

Peter Wibberg, Sebastian Niehaus Wolfgang Secci und José Ponce vom Judosportverein Lippstadt beherrschen diese Abläufe nahezu in Perfektion.

 

Die westdeutschen Kata-Meisterschaften werden diese Jahr am 19.04.2015 im Lippe-Berufskolleg in der Otto-Hahn-Str. 25 in Lippstadt ausgetragen. Beginn ist 10:00 Uhr.

 

Flyer v14


Text / Bild : José Pereira-Rodriqguez


Teile den Artikel:

[cresta-social-share]

 

 

 

Folge uns auf:
Facebook
Facebook
YouTube
Instagram