Am Samstag, den 22.09.2018, traten die vier Judoka des JSV Lippstadt Philipp Henke, Alexander Middeke, Ravzon Bakeov und Timo Richards bei den Bezirksmeisterschaften der Männer und Frauen an. Bei starker Konkurrenz und der Aussicht sich mit einem Platz auf dem Siegerpodest für die westdeutsche Meisterschaft weiterzuqualifizieren, machten Timo Richards und Ravzon Bakoev in der Gewichtsklasse -60kg den Auftakt des Turniers und setzten sich in ihrer Gruppe bis zum zweiten Platz für Timo durch, womit ihm an diesem Tag die Weiterqualifizierung gelang. Später gelang auch Ravzon Bakeov die Weiterqualifizierung mit der Belegung des ersten Platzes in der Gewichtsklasse -60kg. In seiner Gewichtsklasse ist er nun Bezirksmeister. In der Klasse +100kg nahm Alexander Middeke teil. In dieser Gruppe entstand eine Pattsituation, da von den vier Athleten jeder zwei Kämpfe gewonnen und jeweils einen verloren hat. Alexander Middeke hatte jedoch einen erheblichen Vorteil in der Kampfzeit. Ihm gelangen zwei schnelle Ippon Siege und somit sicherte er sich den ersten Platz. Er wurde überraschend Bezirksmeister in seiner Gewichtsklasse. Philipp Henke nahm in seiner Gewichtsklasse -90kg teil. Henke musste sich leider geschlagen geben und landetet auf Platz 5. Er wurde jedoch noch nachnominiert da ein anderer Judoka in dieser Gewichtsklasse nicht antreten konnte. Weiter geht es für die Lippstädter Judoka am Samstag, den 29.09.2018, in Bochum/Wattenscheid auf der Westdeutschen Einzelmeisterschaft (NRW Ebene). Auf der Westdeutschen Einzelmeisterschaft qualifizieren sich die vier Erstplatzierten direkt für die Deutsche Einzelmeisterschaft 2019. Die Plätze fünf bis sieben qualifizieren sich für die Pokalmeisterschaften.

 

 

 

 

1 Ippon Sieg von Alexander Middeke

2 Ippon Sieg von Alexander Middeke

Weitere Videos folgen in der Galerie von Ravzon Bakeov …..