Der Lippstädter Judoka Philipp Henke (JSV-Lippstadt) machte sich am Mittwoch den 27.01.2016 auf den Weg nach Bonn zu einem Lehrgang. Das Thema war die Bewertung der Nage No Kata, wenn sie von Kyu-Graden durchgeführt wird. Die Nage No Kata ist eine Abfolge traditionell überlieferter Würfe, welche hohe Konzentration und Disziplin erfordert. Zudem sind für die letzten drei Kyus auch drei der fünf in der Nage No Kata vorhandenen Gruppen prüfungsrelevant. Die Gesamte Kata zu beherrschen ist dann später Teil der Prüfung zum ersten Dan (Meistergrad, Schwarzgurt). Somit sind die Lehrgangsinhalte die Philipp mit zurück bringt sicherlich eine Bereicherung für ihn und seinen Verein.


 

Text: Philipp Henke , 27.01.2016

 


 

Teile den Artikel: [cresta-social-share]