Anfang Februar richtete der JSV Lippstadt die Judo DAN-Prüfung aus. Knapp 20 Prüflinge aus ganz Nordrhein-Westfalen fanden sich in der Sporthalle der Hedwigschule ein.

Hier wurden die Kenntnisse und Fähigkeiten durch zwei Kommissionen geprüft. Jede Kommission bestand aus drei Prüfern. Aus Lippstadt war José Pereira als DAN-Prüfer mit dabei und warf einen kritischen Blick auf das, was die teilweise noch jugendlichen Sportler auf der Matte demonstrierten. Traditionell startet die Prüfung mit der Kata-Vorführung. Danach muss eine Vielzahl von Wurftechniken einwandfrei vorgeführt werden. Die Judoka müssen einzelne Techniken ausführlich erklären und Trainingsmethoden dazu erläutern. Zum Schluss werden noch ihre Kenntnisse bei Halte-, Hebel- und Würgetechniken geprüft.

Nach intensiven fünf Stunden in der Lippstädter Sporthalle wich die Anspannung endlich der Freude. Alle Judoka konnten an dem Tag ihre Prüfung erfolgreich ablegen und tragen nun den schwarzen Gürtel oder den nächst höheren DAN-Grad zu Ihrem Judogi (Judoanzug).

Die Verantwortlichen vom JSV Lippstadt freuten sich über die große Zuschauerresonanz und bedankten sich bei ihren Helfern. Dank ihrer Unterstützung war die Veranstaltung ein voller Erfolg für den Verein.


 

Bilder : Alexander Middeke Text: Sebastian Niehaus

 


« 1 von 2 »