v.l.n.r.: Markus Swierkot, Wolfgang Fanderl, Heike Betz, Jane Bridge, Dr. med. Rüdiger Henning, Dr. Stefan Bernreuther, Volker Gössling, Gunter Bischof, Sebastian Frey Joachim Gehrung

Aus der lippstädter Judo Szene nahmen Angelika und Herbert Müller zum fünften Mal in Folge bei der Internationalen Judofortbildung in Tübingen teil.

Das Referententeam begeisterte wieder durch aktuelle Wettkampftrends und Problemlösungen, wie etwa der Ersatz des Gleichgewichtsbrechens durch Positionswechsel („Der ist mir in die Technik hineingelaufen!“) und die Anwendung der Judo-Kata auf die Grundausbildung und des Trainings für die Junggebliebenen.

Das nicht nur Gelehrt und Gelernt sondern auch miteinander die Geselligkeit groß geschrieben wurde, ist selbstverständlich.

Folge uns auf:
Facebook
Facebook
YouTube
Instagram